in situ-Hybridisierung

Die in situ-Hybridisierung (ISH) ist eine aussagekräftige Methode, mit der Nukleinsäuresequenzen (RNA und DNA) in Geweben, Zellen, Zellkernen und Chromosomen sichtbar gemacht werden können. Man unterscheidet Chromogene in situ-Hybridisierung (CISH) und Fluoreszenz in situ-Hybridisierung (FISH).

In unserem Produktkatalog finden Sie unter in situ-Hybridisierung (ISH) die folgenden Bereiche:


Chromogene in situ-Hybridisierung (CISH)

Die Chromogene in situ-Hybridisierung (CISH) dient dazu, Nukleinsäuresequenzen lichtmikroskopisch sichtbar zu machen. Die Produktgruppe CISH gliedert sich in zwei Produktreihen: ZytoDot™ (Ergebnis über Nacht) und ZytoFast (Ergebnis am gleichen Tag).

›› Komplett Kits
›› Einzelsonden
›› Detektion
›› Zubehör