AmoyDx® HRD Focus Panel

Nachweis von Mutationen in BRCA1/BRCA2 sowie Bestimmung des HRD-Status

Das HRR (homologous recombination repair)-System spielt eine wichtige Rolle in der Reparatur von Doppelstrang-Brüchen der DNA, die eine wesentliche Ursache der Karzinogenese darstellen.
Der Funktionsverlust von HRR-Genen wie z. B. BRCA1 und BRCA2 durch Mutation oder Methylierung und die daraus resultierende Unfähigkeit von Zellen, eine DNA-Reparatur über homologe Rekombination durchzuführen (Homologous Recombination Deficiency, HRD), führt für Mutationsträger zu einem höheren Risiko der Tumorentstehung. Darüber hinaus resultieren vermutlich auch bisher noch unbekannte Faktoren in einem HRD-Phänotyp.  
Tumor-Patienten mit HRR-Mutationen bzw. HRD können jedoch von einer Therapie mit PARP-Inhibitoren (PARPi) wie Olaparib oder Niraparib profitieren.

Aktuelle Zulassungen durch die europäische Arzneimittelbehörde EMA für Olaparib umfassen mittlerweile die Anwendung bei Patienten mit Ovarialkarzinom, Mammakarzinom, Prostatakarzinom und Pankreaskarzinom. Studien beim Ovarialkarzinom [PAOLA-1, PRIMA] zeigen, dass durch die Bestimmung eines HRD-Status ca. 20 % mehr Patientinnen von einer PARPi-Therapie profitieren können als durch die alleinige Bestimmung des BRCA1/BRCA2-Mutationsstatus. Die EMA empfiehlt hier für Olaparib seit Kurzem neben der Bestimmung des BRCA1/2-Status auch die Ermittlung des HRD-Status einer Patientin als Marker für genetische Instabilität.
Das neue AmoyDx® HRD Focus NGS Panel ermöglicht parallel den Nachweis von BRCA1/BRCA2-Mutationen und die Bestimmung des HRD-Status mit Hilfe eines Genomic Scar Scores (GSS). Der von AmoyDx® für das ANDAS-Analysesystem entwickelte GSS-Algorithmus basiert auf maschinellem Lernen und analysiert die HRD-Signatur einer Probe anhand von ca. 24.000 SNPs. Als Untersuchungsmaterial wird genomische DNA aus FFPE-Tumorgewebe in Kombination mit DNA aus einer Blutprobe (paired blood sample) einer Patientin eingesetzt. So ist eine Unterscheidung von somatischen Mutationen und Keimbahnmutationen möglich. Das Kit basiert auf dem schnellen und einfachen HANDLE-Verfahren und ermöglicht eine Library-Synthese innerhalb eines Arbeitstages. Die Analyse der Sequenzdaten aus dem HRD Focus Panel kann lokal mittels des AmoyDx® NGS Analysis Systems (ANDAS) durchgeführt werden.


Produkte

Next Generation Sequencing (NGS)

Produkt Best-Nr. Menge Preis Status Info
ANDAS Data Analyzer ANDAS-1 1 Paket - CE/IVD -

zu den Produkten


Literaturverzeichnis

[1] González-Martín A et al. Niraparib in Patients with Newly Diagnosed Advanced Ovarian Cancer. N Engl J Med 381:2391-2402, 2019
[2] Ray-Coquard I et al. Olaparib plus Bevacizumab as First-Line Maintenance in Ovarian Cancer. N Engl J Med 381:2416-2428, 2019
[3] Miller RE et al. ESMO recommendations on predictive biomarker testing for homologous recombination deficiency and PARP inhibitor benefit in ovarian cancer. Ann Oncol 31:1606-1622, 2020
[4] Mirza MR et al. The forefront of ovarian cancer therapy: update on PARP inhibitors. Ann Oncol 31:1148-1159, 2020


alle Themen zeigen